ERINNERUNGEN AN DAS FRIEDRICH-GRAEBER-GEMEINDEHAUS

Die  Planungen  für  den  Neubau  des  Kindergartens  Arche  Noah  gehen  zügig  voran und damit rückt auch der Termin zur Aufgabe  und  zum  Abriss  des  Friedrich-Graeber-Gemeindehauses  (FGG)  immer  näher. Voraussichtlich zum 30. Juni 2017 wird das FGG als Gottesdienststätte entwidmet und es ist geplant, am 2. Juli 2017 das Gemeindehaus nach einem festlichen Gottesdienst und einem Feiertag zu schließen.

Über 40 Jahre war das FGG Mittelpunkt des  zweiten  Bezirks  der  evangelischen Kirchengemeinde  Essen-Überruhr.  Hier  wurden  Gottesdienste  gefeiert,  trafen  sich  Gruppen  und  Kreise,  fanden  Feiern  und  Feste  statt.  Menschen  begegneten  sich, sprachen miteinander, hörten zu und lernten von- und miteinander.

Die Gemeindebriefredaktion lädt hiermit  herzlich  dazu  ein,  ihr  Erinnerungen  an  das  FGG  zuzusenden.  Die  Redaktion  freut  sich  über  Geschichten  und  Bilder, die  Sie,  liebe  Leserinnen  und  Leser,  mit  dem  Gemeindehaus  verbinden.  Die  Texte und Bilder sollen gesammelt werden.  Ausgewählte  Teile  werden  in  der  gedruckten  Version  des  Gemeindebriefs  veröffentlicht, die übrigen auf der Homepage  der  Gemeinde  der  Öffentlichkeit  vorgestellt.  Schließlich  soll  am  Feiertag zur Schließung aus den Einsendungen eine Erinnerungsausstellung zusammengestellt werden.

Einsendungen  bitte  an: 

Evangelische  Kirchengemeinde  Essen-Überruhr
Gemeindebriefredaktion
Langenberger  Str.  434a
45277  Essen

oder  per  Mail: redaktion(at)kirche.ruhr

Selbstverständlich können Texte und Bilder auch im Gemeindebüro oder bei den Pfarrern abgegeben werden. Es wird darum gebeten, auf Fotos, die  zurückgegeben  werden  sollen,  die  Adresse der Einreichenden anzugeben.

Markus Pein

Gemeindebriefredaktion

Kontaktieren Sie das Redationsteam unter redaktion(at)kirche.ruhr

Das Redationsteam trifft sich am jedem 3. Dienstag im Monat um 20 Uhr am Stephanus-Gemeindezentrum. Jeder ist zur Mithilfe eingeladen.


Tageslosung

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Donnerstag, 19. April 2018

Der HERR Zebaoth wird Jerusalem beschirmen, wie Vögel es tun mit ihren Flügeln, er wird beschirmen und erretten, schonen und befreien.
Jesaja 31,5

Der feste Grund Gottes besteht und hat dieses Siegel: Der Herr kennt die Seinen.
2.Timotheus 2,19

Suche