AKTUELLES

Hartz4-Beratung im Stephanus-Gemeindezentrum

Aufgrund des großen Beratungsbedarfs bietet die Evangelische Kirchengemeinde Essen-Überruhr in Kooperation mit der Sozialpädagogischen Familienhilfe ab dem 14. Oktober 2020, jeweils mittwochs von 10 bis 12 Uhr, im Stephanus-Gemeindezentrum (Langenberger Straße 434 a) wieder eine Offene Hartz4-Beratung an.

Der Stadtteil Überruhr hat mit rund 2.000 Personen einen für den Essener Süden überdurchschnittlich hohen Anteil von Menschen, die Sozialleistungen beziehen (rund 12 Prozent). Besonders hoch ist hierbei der Anteil der unter 18-jährigen: Nahezu jedes vierte Kind bzw. jeder vierte Jugendliche in Überruhr ist auf Sozialleistungen angewiesen. Insgesamt müssen im Stadtbezirk VIII rund 3.500 Menschen von Hartz4 oder vergleichbaren Leistungen leben (das entspricht einem Anteil etwa 7 Prozent an der Gesamtbevölkerung im Bezirk).

Auch über fünfzehn Jahre nach der Einführung von Hartz4 sind die Probleme der Leistungsberechtigten mit den JobCentern nicht kleiner geworden. Die häufig mangelhafte Beratung durch die JobCenter führt dazu, dass ein großer Teil der Bescheide (mehr als jeder Zweite) falsch ist – meist zu Ungunsten der Leistungsberechtigten. Immer wieder tauchen Berechnungsfehler bei den Kosten der Unterkunft (Miete, Heizkosten und Nebenkosten), Alleinerziehendenpauschale, Warmwasserpauschale, individuellen Mehrbedarfen und der Anrechnung von (Erwerbs-)Einkommen auf. Umzugskosten werden oft zu Unrecht nicht übernommen, Schülern und Studenten Leistungen gar komplett verweigert. Überlange Bearbeitungszeiten und „verschwundene“ Unterlagen gehören zum Alltag.

In der Offenen Hartz4-Beratung können Leistungsberechtigte ihre Bescheide kostenfrei überprüfen und sich zu Problemen mit dem JobCenter beraten lassen. Handlungsmöglichkeiten werden aufgezeigt und kostenfrei angeboten.

Die Beratung wird von Jörg Bütefür durchgeführt. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Erforderliche Unterlagen (Leistungsbescheide) sollen bitte möglichst vollständig mitgebracht werden.

Wir bitten um Verständnis, dass aufgrund der notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie, dass sich jeweils nur maximal drei Personen im Wartebereich im Gemeindehaus aufhalten dürfen. Die übrigen Beratungssuchenden haben Gelegenheit, - wettergeschützt und mit ausreichendem Abstand - vor dem Gemeindehaus zu warten.

Mittwoch, 02. Dec 2020
Losungstext:Ich traue auf den HERRN. Wie sagt ihr denn zu mir: Flieh wie ein Vogel auf die Berge!Psalm 11,1Lehrtext:Jesus spricht: Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch. Nicht gebe ich euch, wie die Welt gibt. Euer Herz erschrecke nicht und fürchte sich nicht.Johannes 14,27

Suche