AKTUELLES

Trauer um Olaf Eybe

Das Presbyterium trauert um Olaf Eybe, der am Montag, 5. April 2021, unerwartet und plötzlich im Alter von 58 Jahren starb.

2005 zog der aus Rüttenscheid stammende OIaf Eybe mit seiner Familie nach Überruhr.
Schon bald darauf begann sein Engagement in der Evangelischen Kirchengemeinde, denn im Frühjahr 2006 meldete er seine beiden Kinder im damals neugegründeten Pfadfinderstamm an. Er wurde kurz darauf Teil der Stammesleitung und trug durch seine Kreativität und sein Interesse an der Natur zum raschen Aufbau des Stammes bei.
Olaf Eybe wurde gemeinsam mit Pfarrer Markus Pein und einem starken Team an Ehrenamtlichen zum Motor der Kulturarbeit in der Gemeinde. Er unterhielt und knüpfte Kontakte zu vielen Künstlerinnen und Künstlern, die dann bei Konzertabenden im Stephanus-Gemeindezentrum auftraten. Das Kulturprogramm wurde vervollständigt durch Lesungen eigener Texte, Lesungen anderer Autorinnen und Autoren sowie vielen Ausstellungen in denen Olaf Eybes Engagement für Frieden und Aussöhnung Ausdruck fand. Beispielhaft erwähnt sei die letzte große Ausstellung im Januar/Februar 2020 zum Gedenken an den 75. Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz.

Im Oktober 2014 wurde Olaf Eybe Mitglied im Überruhrer Presbyterium. Seine Arbeitsschwerpunkte waren hier die Kulturarbeit und – angeregt durch seinen Beruf – die Öffentlichkeitsarbeit. Er wurde in einem gewissen Sinn zum Pressesprecher der Gemeinde. Denn zu vielen Anlässen schrieb er Artikel, die in den Medien veröffentlicht wurden und weithin Beachtung fanden. Er wirkte außerdem an den Trödelmärkten, den Gemeindefesten und anderen Veranstaltungen mit. Sehr oft war seine Kamera mit dabei, denn er konnte nicht nur Texte verfassen, sondern hatte auch ein gutes Auge für interessante Bilder.

Seine offene, auf andere zugehende und freundliche Art machten ihn im Presbyterium und in der Gemeinde beliebt.

Das alles macht den Schrecken über seinen plötzlichen Tod so groß und den Abschied schwer, denn er hinterlässt eine große Lücke in der Gemeinde – vor allem anderen aber bei seiner Familie.
Seiner Ehefrau Susanne, seinen beiden Töchtern Lilly und Friederike sowie seinem Vater Erwin Eybe gilt das Mitgefühl und das herzliche Beileid des Presbyteriums.

Aufgrund der Corona-Pandemie findet die Beisetzung von Olaf Eybe im engsten Kreis statt.

Montag, 21. Jun 2021
Losungstext:Ihr werdet mit Freuden Wasser schöpfen aus den Brunnen des Heils.Jesaja 12,3Lehrtext:Jesus spricht: Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken.Matthäus 11,28

Suche